Airlines
 

Fluggesellschaften
Airlines


 

A.C.I. Cargoair ist eine Frachtfluggesellschaft mit Sitz und Cargohub am Flughafen Berlin-Interkontinental. Die Airline ist eine Beteiligungsgesellschaft mehrer UNIQ-Airlines. Aktuell werden Linienverbindungen zu Destinationen in Deutschland, Europa und zu interkontinentalen Zielen angeboten. A.C.I. Cargoair ist die Muttergesellschaft der auf der Kanareninsel La Venturina beheimateten regionalen Cargofluggesellschaft A.C.C. Aerolina Carga Islas Canarias.



(738F) Boeing 737-800 BCF





IATA-Code: T1

Alpic Airlines ist eine Schweizer Regional-Fluggesellschaft mit Sitz am Flughafen Locarno / Cannobio und Teil der 
Avicon Group®. Im November 2010 nahm das Unternehmen seinen Geschäftsbetrieb auf. Alpic Airlines bietet Linienflüge ebenso an wie Charter- und Urlaubsflüge. Das Unternehmen bietet seine Flugzeuge aber auch für Wetlease oder Ad-hoc-Charter, wie Mannschafts- oder Geschäftsflüge, an. Ab Berlin Interkontinental fliegt Alpic Airlines zu ihrem Heimatflughafen Locarno / Cannobio.


(ATR4) ATR-42-500 mit 50 Sitzplätzen


(ATR7) ATR-72-600 mit 74 Sitzplätzen




Austrian Airlines ist eine österreichische Fluggesellschaft mit Sitz in Wien und Drehkreuz auf dem Flughafen Wien-Schwechat. Seit 2009 ist sie eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Deutschen Lufthansa AG und die Hauptmarke der Austrian Airlines Group sowie Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance. Ab Locarno-Cannobio fliegt Austrian Airlines nach Wien.



(E195) Embrer 195 Regionaljet mit 112 Sitzplätzen






British Airways, kurz BA, ist die größte britische Fluggesellschaft und eine der größten Fluggesellschaften der Welt. Sie ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz oneworld®. Sitz der Fluggesellschaft und zugleich ihr wichtigstes Luftfahrtdrehkreuz ist London-Heathrow. British Airways betreibt die weltgrößte Flotte der Passagierversion der Boeing 747. BA bildet zusammen mit der spanischen Fluggesellschaft IBERIA die Holding International Airlines Group. Ab Locarno / Cannobio fliegt British Airways nach London-Heathrow.



(A320) Airbus A320neo mit 180 Sitzplätzen





Edelweiss Air ist eine
Schweizer Fluggesellschaft mit Sitz in Kloten und Basis auf dem Flughafen Zürich. Edelweiss Air ist seit 2008 eine Tochtergesellschaft der Swiss. Ab Locarno-Cannobio fliegt Edelweiss zu verschiedenen Urlaubszielen am Mittelmeer und auf den Kanaren.


(A320) Airbus A320





Finnair ist die größte finnische Fluggesellschaft mit Sitz in Helsinki und Mitglied der Luftfahrtallianz oneworld®. Die 1923 gegründete und am Flughafen Helsinki-Vantaa beheimatete Airline ist die sechstälteste noch operierende Fluggesellschaft der Welt. Ab Locarno-Cannobio fliegt Finnair nach Helsinki.


(E190) Embraer Regionaljet 190 mit 100 Sitzplätzen





Helvetic Airways AG ist eine schweizerische Fluggesellschaft mit operativem Sitz in Kloten und Basis auf dem Flughafen Zürich. Ab Locarno-Cannobio fliegt Helvetiv Airways zu verschiedenen Urlaubsdestinationen in Mitteleuropa.


(E190) Embraer 190 Regionaljet mit 104 Sitzplätzen





Die Deutsche Lufthansa AG mit Sitz in Köln ist einer der größten, weltweit agierenden Konzerne in der Zivilluftfahrtbranche. Der expandierende Konzern hat sich Mitte der 1990er Jahre aus der Linienfluggesellschaft mit der Marke Lufthansa entwickelt. Diese wird weiterhin von der Deutschen Lufthansa AG als Alleineigentümerin und zugleich Obergesellschaft des heutigen Konzerns betrieben, allerdings nur noch als reine Passagierlinienfluggesellschaft mit Frankfurt am Main als Heimatflughafen und einem weiteren Drehkreuz in München. Konzernintern wird diese größte Fluggesellschaft in Deutschland als Lufthansa Passage Airlines bezeichnet. Ab Locarno-Cannobio fliegt Lufthansa zu ihren beiden Hubs nach Frankfurt und nach München.



(CRJ9) Canadair Regionaljet 900 mit 84 Sitzplätzen (operated by CityLine)





Swiss International Air Lines, im Aussenauftritt kurz SWISS, ist eine Schweizer Fluggesellschaft mit Sitz in Basel und Drehkreuz auf dem Flughafen Zürich. Sie ist zu 100 Prozent ein Tochterunternehmen der Deutschen Lufthansa AG und Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance.



(E190) Embraer 190 Regionaljet mit 104 Sitzplätzen (operated by Helvetic Airways)





SAS Scandinavian Airlines, kurz SAS, ist eine skandinavische Fluggesellschaft mit Sitz in Stockholm. Sie ist Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance sowie das größte Unternehmen unter dem Dach der SAS Group. Ab Locarno-Cannobio fliegt SAS zu ihren drei Drehkreuzen in Kopenhagen-Kastrup, Oslo-Gardermoen und Stockholm-Arlanda.



(ATR7) Avions de Transport Régional 72-600 mit 70 Sitzplätzen (opterated  by Xfly)





IATA-Code: HV

Transavia Airlines (ursprünglich Transavia Holland) ist eine niederländische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Haarlemmermeer und Basis auf dem Flughafen Amsterdam Schiphol. Sie ist eine Tochtergesellschaft der Air France-KLM. Ab Locarno-Cannobio fliegt Transavia nach Amsterdam.


(B738) Boeing 737-800 mit 189 Sitzplätzen





Die TUI Airlines (zuvor TUIfly) sind seit 2005 der Verbund aller in ganz Europa ansässigen Fluggesellschaften des Touristikkonzerns TUI. Ab Locarno / Cannobio bedienen die Fluggesellschaft Tui Airways (Großbritannien) und Tuifly Deutschland mehrere Ziele in Großbritannien und rund ums Mittelmehr sowie Funchal / Madeira.



(B738) Boeing 737 Max 8 mit 189 Sitzplätzen



(B752) Boeing 757-200 mit 221 Sitzplätzen





Türk Hava Yolları A. O., kurz THY, international auch Turkish Airlines, ist die teilstaatliche Fluggesellschaft der Türkei mit Sitz in Istanbul und Mitglied der internationalen Luftfahrt-Allianz Star-Alliance. Ab Berlin-Michelstadt International fliegt Turkisch Airlines zu ihrem Hub nach Istanbul.



(A321) Airbus A321neo mit 182 Sitzplätzen





IATA-Code: X4


Xplore Airways ist eine deutsche Fluggesellschaft mit Sitz am Flughafen Berlin Interkontinental und die Ferienfluggesellschaft der Avicon Group®. Die Flugzeuge von Xplore Airways werden exklusiv in den Technikbetrieben der UNIQ-Maintenance gewartet. Ab Locarno-Cannobio fliegt Xplore Airways zu vielen Zielen im Mittelmeerraum und im restlichen Europa.


(B738) Boeing 737-800 mit 189 Sitzplätzen
 
  Heute waren schon 13 Besucher (34 Hits) hier!